2002 - D-Ebene Hauptbahnhof - Frankfurt a.M.

Projektdaten

 

LPH 2

 

Auftraggeber DB Station&Service AG

Regionalbereich Mitte

Nutzfläche 6.500 m²

Konzept

 

Die D-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofes soll neu gestaltet werden. Die S-Bahnstation wurde 1978 als unterirdischer Tiefbahnhof im Hauptbahnhof Frankfurt am Main errichtet. Das Erscheinungsbild des Verkehrsbauwerkes ist nicht mehr zeitgemäß, unterschiedliche Bausubstanzen und Detaillösungen unterschiedlicher Zeiten treffen mit unterschiedlicher Gestaltungsqualität aufeinander und bilden ein Durcheinander von Materialien, Oberflächen, Farben und Formen.

 

Die Neugestaltung sieht ein Lichtkonzept vor, durch welches die langen Bahnsteige in farbigem Licht szenografisch gegliedert werden und an den beiden Enden einen Farb-Licht-Raum bilden. Einbauten wie Rolltreppeneinhausungen Stellwerk mit Aufsicht und Schachtanlagen werden als architektonische Elemente außenseitig mit emailliertem Glas neu gestaltet. An den Tunnelaußenwänden vermitteln großformatige Siebdruck-Motive den Fahrgästen den Bezug zum Ort mittels kunsthistorischer Bilder und Stadtplänen. Ein neues Informations- und Wege Leitsystem ist in das architektonische Erscheinungsbild integriert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernward Kraus Dipl.-Ing. Architekt BDA

Anrufen

E-Mail

Anfahrt